Reiki für Anfänger: was du wissen musst (einfach erklärt)

Verifiziert von Mindmonia
Verifiziert von Mindmonia

Wir lehren kostenlos Mindfulness und verwenden wissenschaftliche Studien für unsere Artikel

Reiki Steine

Immer mehr Menschen sind heutzutage auf der Suche nach alternativen Heiltechniken gegen Stress und gegen Schmerzen. Eine von diesen alternativen Heiltechniken, ist die sogenannte Reiki Therapie. 

Bei Reiki handelt es sich um Energie- und Symbolarbeit, die dem Körper dabei helfen soll, sein natürliches Energielevel wiederherzustellen und zu balancieren. Die Heilung wird dabei durchgeführt, indem der Reiki Therapeut seine Hände auf den Patienten legt und somit Reiki direkt über die Hände überträgt.

In diesem Artikel erklären wir dir, was Reiki ist, wie die Energiearbeit funktioniert und was du tun musst, um selbst Reiki zu lernen. Außerdem gehen wir noch darauf ein, welche Reiki Lebensregeln, Symbole und Positionen es gibt, ehe wir auf die Reiki Meditation und Musik eingehen. 

Hier ist ein klickbares Inhaltsverzeichnis, um durch diesen Artikel zu navigieren:

Was ist Reiki

Reiki (wird Ree-Kii ausgesprochen) ist eine Heilmethode, die über 2500 Jahre alt ist. Im 19. Jahrhundert wurde Reiki von Dr. Mikao Usui, einem buddhistischen Mönch aus Japan, wiederentdeckt und verbreitet. Deshalb wird Dr. Mikao Usui auch oftmals als der Erfinder von Reiki betitelt, was bis zu einem gewissen Grad auch stimmt. 

Das Wort Reiki besteht aus zwei japanischen Wörtern: “Rei” und “Ki”. Rei bedeutet übersetzt etwa „Gottes Weisheit“ und Ki bedeutet „Lebenskraft“ oder “Energie”. Zusammengesetzt lässt sich Reiki also als „spirituell geführte Lebenskraft“ übersetzen.

Es geht bei Reiki um die Energie, die alles und jeden umgibt und durchdringt. Oftmals meint Reiki außerdem noch die Reiki Therapie und Ausbildung zum Reiki Meister oder Heilpraktiker. 

Reiki ist im engeren Sinne eine Heilpraktik, die auf Energiereinigung basiert und dabei auf eine ganzheitliche Heilung des Körpers und des Geistes abzielt. Es ist zum Beispiel nicht möglich, nur eine bestimmte Muskelgruppe zu heilen. Ähnlich wie bei den 7 Chakras, geht es darum, den Energiefluss des Körpers in das Gleichgewicht zu bekommen.

Eine Reiki Heilung kann deshalb auf mehreren Ebenen stattfinden: körperlich, mental oder emotional. Je nachdem welche Beschwerden du also hast, kann Reiki (in der Theorie) zum Beispiel gegen Kopfschmerzen, Depression oder Konzentrationsprobleme helfen. 

Solltest du mit dem Begriff Energiereinigung oder Energiearbeit nichts anfangen können, hier eine kurze Erklärung: die Energiearbeit ist ein komplexes Konzept, dass in den meisten Fällen unter dem Begriff der alternativen Medizin eingeordnet werden kann. Das Ziel der Energiearbeit ist es, mittels einer spirituell-übernatürlichen Energie, den menschlichen Körper zu heilen. 

Frau wird geheilt mit Händen

Die Definition von Reiki ist somit: 

Reiki ist eine Art der alternativen Medizin, bei der der Reiki Therapeut als energetisches Zwischenstück fungiert und über unterschiedliche Handpositionen und Symbolarbeit den Energiefluss seiner Patienten ausgleicht und reinigt und Reiki sendet. Dadurch werden die Patienten, sowohl körperlich, als auch mental und emotional geheilt

Da wir bisher noch keinerlei direkte Erfahrung mit Reiki hatten, sind wir skeptisch, inwieweit die Energiearbeit Patienten heilen kann. 

Obwohl Reiki ein spirituelles Konzept ist, darf es unter keinen Umständen als Religion abgestempelt werden. Es mag zwar sein, dass Reiki einen gewissen religiösen Hintergrund hatte, aber das “moderne” Reiki ist längst nicht mehr religiöser Natur. Reiki gibt dir zum Beispiel nichts Übergeordnetes vor, an das du glauben sollst.

Wie funktioniert Reiki

Immer wieder berichten Menschen, dass ihnen die Reiki Therapie weitergeholfen hat und sie von ihrem Leiden befreit hat. Die Wissenschaft jedoch sieht das anders. 

Es wurden in der Vergangenheit einige Studien (zum Beispiel hier) zu der Wirkung von Reiki auf den menschlichen Körper durchgeführt. Keine der Studien hat es geschafft, einen Zusammenhang zwischen der Reiki Therapie und dem Heilprozess herzustellen. Entweder weil kein Heilprozess zu erkennen war oder es nicht eindeutig erkennbar war, dass die Reiki Therapie für den Heilprozess verantwortlich ist.

Skeptiker denken bei der Heilwirkung von Reiki in erster Linie an den Placebo-Effekt. Beim Placebo-Effekt, auch Scheinbehandlung genannt, nimmt der Patient ein Medikament zu sich oder erhält eine Behandlung, die keinen medizinisch-nachgewiesenen Wirkstoff oder Effekt auf den menschlichen Körper hat. Der Patient darf davon allerdings nichts erfahren, da beim Placebo-Effekt mit der Kraft des Unterbewusstseins gearbeitet wird.

Im Bezug auf Reiki haben wir eine sehr interessante Studie gefunden:

Im Jahr 2010 wurde eine Studie durchgeführt, die den Placebo-Effekt der Reiki-Behandlung feststellen soll. Von 100 Teilnehmern, die alle an Fibromyalgie (chronische Erkrankung, die sich in Muskel- und Bindegewebsschmerzen sowie Druckschmerz äußern kann) erkrankt sind, wurde ein kontrolliertes Experiment durchgeführt. Ihnen wurden in regelmäßigen Abständen Reiki-Therapien verabreicht, die bei der einen Gruppe von einem Reiki-Therapeuten und bei der anderen Gruppe von einem Schauspieler, der sich als Reiki-Therapeut ausgab, durchgeführt wurden.

Die Studie hat aufgezeigt, dass die Teilnehmer der beiden Gruppen vom Krankheitsverlauf her keinerlei Unterschiede aufgewiesen haben.

Wir bei Mindmonia halten Reiki für ein Konzept, dass durchaus seinen Platz in der spirituellen Welt verdient hat, jedoch nicht jedem Menschen als Heiltherapie zu empfehlen ist und eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen kann. 

Wenn du Reiki lernen möchtest, um es selbst praktizieren zu können, musst du dir einen Reiki Lehrer suchen. Das Reiki-System basiert auf vier unterschiedlichen Wissensniveaus, die “Grade” genannt werden. Je nachdem, welchen Grad du erlangt hast, definiert sich deine Reiki-Fähigkeit.

Hand Position neben Hüfte

Dabei sehen sich die Reiki Meister selbst als Energie-Kanal, um anderen Menschen mit ihrer Energieheilung Gutes zu tun. Die Energieheilung erfolgt nicht mittels eigener Energie, sondern mittels der Energie aus der Umgebung. Deshalb ist nach dem Reiki-Konzept ein Reiki Heiler auch in der Lage, sich selbst zu heilen.

Vor der Erwerbung eines jeden Grades steht eine sogenannten Reiki Einweihung. Die Reiki Einweihung ist ein Ritual, dass den Schüler auf die neuen Fähigkeiten vorbereiten soll.

Hier eine Übersicht über die einzelnen Reiki Grade:

  • Reiki 1.Grad: der erste Reiki Grad dient der Öffnung des Energie-Kanals. In dieser Phase wird der Schüler darauf vorbereitet, ein Reiki Heiler zu werden. 
  • Reiki 2.Grad: im zweiten Reiki Grad lernen die Schüler die drei wichtigsten Reiki-Symbole (werden weiter unten erklärt).
  • Reiki 3.Grad: der 3. Grad wird auch Meistergrad genannt. Hier lernen die Schüler die Verwendung des vierten Symbols, des Meistersymbols.
  • Reiki 4.Grad: der vierte und letzte Reiki Grad befähigt den Schüler, Reiki selbst zu lehren und andere Schüler einzuweihen.

Allerdings haben sich mit der Zeit unterschiedliche Reiki-Systeme entwickelt. Das heutige Reiki-Konzept kommt ursprünglich aus Japan. Die westlichen Länder adaptierten diese Praktik lediglich. Daher ist das japanische Reiki-System unterschiedlich im Vergleich zum westlichen System. Zum Beispiel unterscheidet sich die Anzahl der Einweihungen.

Wir gehen in diesem Artikel vom Reiki-System nach Dr. Mikao Usui aus, da es das mit Abstand bekannteste ist.  

Ein weiteres wichtiges Konzept der Reiki Lehre, sind die Reiki Lebensregeln. Die Reiki Lebensregeln sind laut Dr. Usui Teil der geistigen Reinigung. Durch die Regeln sollen Gewohnheiten und Routinen zum Guten wenden und laut seiner Definition “heilen”. 

Hier eine Übersicht über die fünf Reiki Lebensregeln. 

Die erste Reiki Lebensregel

Original: Kyo dake-wa okoru-na

Übersetzung: Gerade heute ärgere dich nicht

Bedeutung: Ärger ist ein negatives Gefühl, dass du aus deinem Alltag verbannen solltest, da es deine Stimmung verschlechtert und dich in deiner persönlichen Entwicklung hindert.

Die zweite Reiki Lebensregel

Original: Kyo dake-wa Shimpai suna

Übersetzung: Gerade heute sorge dich nicht

Bedeutung: Ähnlich wie Ärger, ist Sorge eine Emotion, die deine volle Aufmerksamkeit und Fokus in Anspruch nimmt. Hinterfrage stets, ob die Sorge berechtigt ist und ob du an der Gesamtsituation etwas ändern kannst. Sollte dies nicht der Fall sein, bringt Sorge nichts als negative Energie in dein Leben.

Die dritte Reiki Lebensregel

Original: Kyo dake-wa Kansha shite

Übersetzung: Gerade heute sei mit Dankbarkeit erfüllt

Bedeutung: Diese Regel ist relativ selbsterklärend. Sei einfach dankbar für alles, was du hast. Ein Dach über dem Kopf, jeden Tag Essen und Gesundheit sind zum Beispiel Dinge, die wir gerne als selbstverständlich sehen. Um Dankbarkeit im Alltag zu üben, fange mit kleineren Dingen an.

Die vierte Reiki Lebensregel

Original: Kyo dake-wa Gyo o hakeme

Übersetzung: Gerade heute arbeite ehrlich und hart

Bedeutung: Verdiene dir dein Geld mit ehrlicher Arbeit. Das mag für uns zwar selbstverständlich klingen, damit ist allerdings gemeint, dass du bei der Arbeit immer ehrlich mit deinen Kollegen/Kolleginnen und vor allem mit dir selbst sein sollst. Zum Beispiel kann ein Schritt in die Richtung zu mehr Ehrlichkeit sein, Fehler, die du gemacht hast, einzustehen. Außerdem meint die vierte Reiki Lebensregel, dass du nicht stehlen, betrügen oder andere unehrliche Praktiken ausüben sollst, die anderen Menschen Schaden zufügen, um an dein Ziel zu gelangen.

Die fünfte Reiki Lebensregel

Original: Kyo dake-wa Hito ni shinsetsu ni

Übersetzung: Gerade heute sei nett und freundlich zu allen

Bedeutung: Sei nett und freundlich zu deinen Mitmenschen und das aus dem Herzen. Trage keine Maske, sondern sei aufrichtig in deiner positiven Energie, die du an dein Umfeld sendest. Bist du nämlich freundlich zu deinen Mitmenschen, so ist es sehr wahrscheinlich, dass diese mit dir ebenfalls freundlich umgehen werden.

Wie du mit Sicherheit bemerkt hast, beginnt jede Reiki Lebensregel mit denselben Worten. Der erste Teil “Kyo dake wa” bedeutet “Gerade heute” und meint dabei die Idee, im jetzigen Moment präsent zu sein. Denke nicht an das, was gestern geschehen ist oder was morgen sein wird. Fokussiere dich auf das Hier und Jetzt.

Ähnlich, wie wir es in unserem Artikel zum Thema Karma bereits erklärt haben, sehen wir die Lebensregeln als eine sinnvolle Ergänzung zum Alltag. Die Lebensregeln können dir helfen, ein besseres Verständnis über sich selbst zu erfahren und sorgen obendrein noch für ein harmonischeres Miteinander. 

Reiki Symbole und Positionen

Unterm Strich basiert die Heilung durch Reiki auf zwei Komponenten: Symbole und (Hand-) Positionen. 

Die Symbolik spielt eine große Rolle im Gesamtkonzept des Reikis. Reiki Meister und Praktiker glauben daran, dass Informationen in den Symbolen gespeichert sind und nur von Leuten, die eine Reiki Einweihung erhalten haben, freigelassen werden können. 

Dabei soll anscheinend jedes Reiki Symbol eine gewisse Handlung gewusst hervorrufen beziehungsweise, ein gewünschtes Ergebnis erzielen.

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Reiki Zeichen.

ChoKu Rei

ChoKu Rei Symbol

Das ChoKu Rei Symbol verstärkt die Übertragung der Energie und verbessert somit den Heilungsprozess. Dieses Symbol wird immer dann benutzt, wenn Reiki Energie fließen soll. 

Dai KoMio

Dai KoMio Symbol

Dai KoMio ist das Meistersymbol. Übersetzt bedeutet es etwa “das große scheinende Licht”. Es verstärkt die eigene (innere) Kontrolle über dich selbst und manifestiert sich in unserem Willen nach absoluter Stille. Dieses Reiki Symbol erhältst du erst bei der Einweihung zum dritten Grad.

Hon Sha Ze Sho Nen

Hon Sha Ze Sho Nen Symbol

Dieses Symbol steht für Zeit und Raum und dient der Fernheilung. In der Reiki-Lehre kannst du deine Heilenergie auch über die Ferne “schicken”, weshalb du dieses Zeichen brauchst.

Sei He Ki

Sei He Ki Symbol

Sei He Ki wird für die emotionale Heilung und Reinigung verwendet. 

Die Symbole können bei der Therapie vielseitig eingesetzt werden. Du kannst sie zum Beispiel auf ein Blatt Papier zeichnen und im Therapieraum aufhängen oder eben vor jeder Therapiesitzung neu zeichnen.

Handpositionen

Die zweite essenzielle Komponente von Reiki sind die Handpositionen. Je nachdem welche Beschwerde vorliegt, wird der Reiki Meister die Hände in unterschiedliche Positionen bringen, um den Heilungsprozess anzustoßen. Da Reiki-Praktiker der Meinung sind, dass die Energie, die für eine Heilung benötigt wird, über die Hände übertragen wird, wird dich der Reiki Heiler während der Therapie an unterschiedlichen Stellen berühren. 

Bei einer vollständigen energetischen Reinigung zum Beispiel, beginnt die Therapie damit, dass der Reiki Heiler deine Augen mit seinen Handflächen bedeckt und sich Schritt für Schritt über deinen Kopf und Hals zu deiner Brust arbeitet. Wie viele Reiki Handpositionen es tatsächlich gibt ist unklar. Allerdings führen die meisten Heiler in einer Session zwischen 12 und 17 Positionen durch.



Reiki Meditation

Die Reiki Meditation ist eine spezielle Art der Meditation, bei der du dich auf die Reiki Energie konzentrierst. Dadurch sollst du deine Verbindung zu deiner persönlichen Energie und der Energie, die dich umgibt, stärken. 

Reiki Therapeuten schwören darauf, da sie der Meinung sind, dass die Reiki Heilungen besser verlaufen, wenn du die Energieverbindung mittels Meditation stärkst. Der Reiki Meditation wird unter anderem auch nachgesagt, dass du durch sie die Reiki Energie intensiver spürst und besser lenken kannst. 

Dr. Mikao Usui, hat eine Technik entwickelt, um seine Meditationspraktik zu verbessern. Diese Technik heißt Mittelfinger-Technik und ist besonders für die Reiki Meditation geeignet. 

Lege deine Hände zusammen, wobei jeder Finger sein Gegenstück berührt (Mittelfinger auf Mittelfinger, Zeigefinger auf Zeigefinger usw.). Konzentriere nun all deine Energie auf die Mittelfinger und halte diesen Fokus während der gesamten Meditation.

Wenn du feststellst, dass du den Fokus auf den Mittelfingern verlierst, drücke deine Finger zusammen, um den Fokus wieder auf sie zu lenken.

Bei Fragen rund um Meditation, schau dir gerne unseren ausführlichen Meditations-Leitfaden für Anfänger an.

Reiki Musik

Es gibt eine bestimmte Art von Musik, die du sowohl während der Reiki Therapie als auch bei der Reiki Meditation hören kannst. 

Reiki Musik ist zwar nicht unbedingt notwendig, dennoch ist sie hilfreich. Besonders bei der Reiki Meditation kann beruhigende Hintergrundmusik den Fokus verstärken und so ein intensiveres Meditationserlebnis hervorrufen. 

Doch was genau macht die Reiki Musik so besonders? Wie du vielleicht weißt, arbeitet unser Gehirn in Frequenzen. Jede Frequenz triggert eine gewisse Emotion und genau das macht sich die Reiki Musik zunutze. Sie ist nämlich auf eine Frequenz eingestellt, die sowohl für Schmerzlinderung als auch für die Entspannung förderlich ist.

Probier es doch einfach mal selbst aus: In dem nachfolgenden Link findest du eine Playlist auf Spotify, die uns bei unseren Versuchen, die Reiki Meditation durchzuführen, geholfen hat.

FAQ

Im letzten Kapitel unseres Reiki-Leitfadens haben wir eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen und Missverständnisse zusammengestellt und beantwortet. Wenn du eine Frage hast, sie aber nicht in den FAQs findest, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Wie fühlt sich Reiki an?

Es ist schwer zu beschreiben, wie sich Reiki anfühlt. Es hängt von vielen Dingen ab. Deine Reiki-Therapien können intensiver sein als andere, je nachdem, wie offen du für Spiritualität bist. Es gibt so genannte Reiki-Sensationen, die bestimmte Emotionen und Reaktionen im Körper auslösen. 

Ist Reiki wissenschaftlich erwiesen?

Nicht wirklich. Wie bereits erwähnt, gibt es einige Studien, die im Detail zeigen, dass Reiki nur wegen seiner Placebowirkung funktioniert.

Wie verwendet man Reiki Symbole?

Du kannst die Symbole zeichnen, damit sie ihre Kraft entfalten können. Es gibt jedoch bestimmte Regeln, die du beim Zeichnen beachten musst. 

Wie praktiziert man Reiki?

Es gibt nicht die eine Möglichkeit, Reiki zu praktizieren. Du kannst mit einem Reiki-Meister oder Lehrer sprechen oder versuchen, es selbst zu erlernen und auszuführen.

Wie wird man Reiki Lehrer?

Der erste Schritt ist die Suche nach einem Reiki-Lehrer. Es gibt viele Reiki-Workshops, die du auch online finden kannst. Anschließend gehst du bei deinem Lehrer in Ausbildung.

Was ist Usui Reiki?

Usui Reiki ist eines von vielen Reiki-Systemen. Es ist das bekannteste und wir haben es in diesem Artikel erläutert. 

Was bedeutet Reiki?

Das Wort Reiki besteht aus den beiden Teilen „Rei“ und „Ki“. Aus dem Japanischen übersetzt, bedeutet Reiki „spirituell geführte Lebenskraft“.

Wofür ist Reiki gut?

Reiki kann dir bei körperlichen, geistigen und emotionalen Schmerzen helfen. 

Wie wird man Reiki-Meister?

Der einfachste Weg, ein Reiki-Meister zu werden, ist die Suche nach einem Reiki-Spezialisten und die Teilnahme an einer speziellen Reiki-Ausbildung.

Wie lernt man Reiki?

Du kannst Reiki lernen, indem du es praktizierst, aber um die Reiki-Technik zu meistern, musst du einen Reiki-Lehrer finden, der dich unterrichtet.

Funktioniert Reiki wirklich?

Das hängt davon ab, wen du fragst. Wir bei Mindmonia sind skeptisch gegenüber der Reiki-Technik, weil wir selbst keine direkten Erfahrungen damit gemacht haben. Es gibt auch keinen wissenschaftlichen Beweis für die Wirkung von Reiki auf den menschlichen Körper. 

Fazit

Reiki ist eine Heilpraktik, die durch Energiearbeit, Schmerzen und Leiden lindern soll. Dabei wird sowohl mit Handpositionen als auch mit Symbolen oder heiligen Zeichen gearbeitet, um die Energiearbeit zu unterstützen. 

Wissenschaftlich betrachtet, ist es noch immer nicht bewiesen worden, ob Reiki einen medizinischen Einfluss auf den menschlichen Körper hat. Viele halten es sogar für reine Scharlatanerie.

Wir glauben, dass Reiki eng mit dem Placebo-Effekt zusammenarbeitet und die eigene Heilung durch den eigenen Körper entsteht und nicht durch die Energiearbeit. Unabhängig davon, wie es hilft, wichtig ist, dass es hilft. Wenn sich Menschen nach einer Reiki Therapie besser fühlen, egal ob aufgrund des Placebo-Effekts oder nicht, dann hat die Reiki Therapie durchaus ihren Platz in der Welt verdient.

Außerdem sind die Reiki Lebensregeln ein nettes Regelwerk für ein entspanntes und gepflegtes Miteinander.

Wenn du mehr über das Thema Mindfulness im Alltag lernen willst, abonniere unseren Newsletter direkt unter dem Artikel. Wir freuen uns auf dich in unserer Community. Vielen Dank fürs Lesen.

Abonniere unseren Newsletter - kostenlos

Lerne deine Gedanken zu kontrollieren, um deine Ziele zu erreichen

Dein Datenschutz ist uns wichtig! Mindmonia nutzt deine E-Mail, um dich über relevante Inhalte zu kontaktieren. Du kannst dich jederzeit abmelden. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lese weitere ausgewählte Artikel

Bitte checke jetzt dein E-Mail Posteingang, um deine E-Mail Adresse zu bestätigen.

(Das ist einfach)

Gehe in dein Posteingang, öffne die E-Mail von Mindmonia und klicke auf den Link. Das war’s!

PS: Falls du keine Bestätigungs-E-Mail siehst, überprüfe bitte deinen Spam Ordner. Manchmal landet die Bestätigungs-E-Mail versehentlich dort.

Wir verwenden Cookies, um dir bestmögliche Funktionalität zu bieten. Mehr erfahren.